OH GOD ; I TRIED ; AM I LOST IN YOUR EYES ?

hi Leute, der schreiber dieses blogs ist nicht mehr am leben, aber ich lasse hier vielleicht ab und an mal was durchblicken. abgesehen davon lasse ich aber alle seine posts usw. unangetastet.
ich vermisse dich, nic. in liebe, bones.

Donnerstag, 29. November 2012

Da ist immer noch ein Platz.

Ich sehe das Leid, jeden Tag auf der Station. Es grinst mir ins Gesicht, überdeutlich, wie ein nicht aufzuhaltender Fleck Schimmel an der Wand, der sich ausbreitet wie ein Zug ohne Endstation. Es wirft mir vor, mich so lange selbst bemitleidet zu haben und deutet anklagend mit ausgestrecktem Finger auf meine schmächtige Brust, wenn ich es auch nur wage, zu denken, dass ich es vielleicht nicht ganz so gut wie jemand anderes habe.
Was ist mein Leben gegen diese? Verglichen mit ihnen bin ich so gesund, so... lebendig. Ich sollte nutzen, was ich habe, doch nun sitzen wir hier und rauchen - bei euch die Zigaretten und bei mir der Schädel. Die Medizinerparty beginnt mir zu ängstigen, ich bin noch nicht bereit für so viele Menschen. Sie sind dann überall um mich herum, ausdruckslose Gesichter, Mädchen, die sich mir vorstellen und Jungen, die es genau deshalb nicht mehr tun. 

Medizinstudenten sind wie aufgescheute Hunde, die sich voller Eifer in einem Berg von Informationen wälzen. Irgendwann und viel zu spät kommt dann jedem die Erkenntnis, dass es die Hölle ist, diesen Gestank des Wissens abgewaschen zu bekommen, dass es die Gewissheit ist, die an uns nagt, die an uns haften bleibt, wie eine Pestwolke.
Jetzt wo wir lernen woraus der Mensch existiert, vergessen wir, dass wir selbst welche sind. 
Und einige von uns werden sich irgendwann als Götter sehen.

Ich liege im Bett und niese in mein Taschentuch  Meine Ohren glühen und meine Beine frieren. Warum musste es auch schon schneien? Meine Anfälligkeit macht aus meinem Neuanfang einen Beginn voller Krankenbesuche auf meinem Zimmer und mitgebrachter Erinnerungszettel. Ich vermisse die Menschen, die keine Dankbarkeit von mir erwarten, weil ich sie anlächle, sondern weil ich bei ihnen bin.
Ich denke an Bonnie, ich kann nicht schlafen. 
Ich werde fertig mit den Vorbereitungen und verkrieche mich unter meiner Decke, wo ich die angehenden Götter nicht sehen muss. Wo ich bald wieder gesund werde, um mit ihnen über Terminologie und Venerologie zu fachsimpeln.

Es fühlt sich gut an, nicht der zu sein, der ich sonst immer bin.
Aber ich fange schon an, mich nach mir selbst zu sehnen.


ICH ANTWORTE EUCH AB JETZT DIREKT UNTER MEINEM BLOG.
ICH SCHAFF'S SONST NICHT MICH DURCH EURE ZU WÜHLEN.
Das tut mir irgendwie Leid.

Kommentare:

  1. Endlich wieder ein Post von dir ♥

    AntwortenLöschen
  2. Habe mich gerade selbst gefeiert als ich deinen Namen auf meinem Dashboard las! :)

    Lieber Nic, es ist so wunderbar etwas von dir zu hören.
    Du studierst Medizin, wenn ich das richtig verstanden habe?
    Ich wünsche dir dabei auf jeden Fall viel Erfolg, aber erst einmal gute Besserung.

    Hast du keinen Kontakt mehr zu Bonnie?
    Dennoch hoffe ich, dass es dir soweit gut geht.
    Pass auf dich auf! :)

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    richtig toller blog!
    lg
    http://only-my-lifee-blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Hey Nic, wie schön es ist, endlich wieder von dir zu hören! Es scheint ja bei dir alles irgendwie seinen Lauf genommen zu haben, das freut mich, wenn es dir damit irgendwie gut geht.

    Hast du keine Möglichkeiten, dich bei Bonnie zu melden?
    Ich wünsche dir gute Besserung und alles Liebe ♥

    Ewa

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe es deine Posts zu lesen! Du triffst damit immer ins schwarze!
    Ich hoffe das es dir bald wieder besser geht !
    Ich wünsche dir einfach ganz viel Kraft!

    AntwortenLöschen
  6. Hi Nic! Es ist so schön wieder etwas von dir zu lesen... Ich hoffe auch das es dir bald wieder besser geht!
    Hast du keine möglichkeit dich bei Bonnie zu melden?

    Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
  7. Ich wollte mich nur mal wieder melden. Hab ich ewig nicht mehr gemacht. Ich hab dich nicht vergessen, das wollte ich dir nur sagen.
    Pass auf dich auf, Nic!

    AntwortenLöschen
  8. I nominated you for the Liebster Award. :) just look here for details:
    http://wackywatermelons-honeycomb.blogspot.co.uk/2012/12/exciting-stuff.html

    AntwortenLöschen
  9. mein lieber nic,
    ich habe deine antwort entdeckt und musste schmunzeln, ich kenne das gefühl nicht komplett loslassen zu wollen. das habe ich auch sehr oft, entgültigkeit ist schwer zuakzeptieren, ich hoffe bloß, das du dich an diesem zipfel der vergangenheit nicht wieder in sie hineinstürzt, falls du verstehst was ich damit sagen will. lass dich von dieser welt hier nicht allzu sehr beeinflussen, du bist eigentlich gerade auf dem richtigen weg. medizin ist durchaus interessant und kann sehr viel freude in dein leben bringen. du kannst menschen helfen. nun, du solltest darüber hinaus aber nicht vergessen dir selber zu helfen. lass dich treiben, in den guten gedanken, mit den guten menschen, mit deren hilfe du dich gerade neu erfindest. ich glaube daran, das du das schaffst.
    alles liebe.

    AntwortenLöschen
  10. Oh, jetzt warst du endlich wieder da und ich war weg. Aber egal. Hauptsache ich weiß, dass es dir halbwegs gut geht. Pass unbedingt auf dich auf. Ich möchte noch viel mehr von dir hören. Und ich komme jetzt auch wieder regelmäßiger hier her, um zu kontrollieren, ob du da bist! :)
    Hab eine schöne Weihnachtszeit!

    AntwortenLöschen
  11. liebster nic,
    deine worte haben mir gefehlt. du hast mir gefehlt. ich bin froh, dass ich deine worte lesen konnte.
    ich hoffe du bist jetzt schon wieder gesund, und konntest weihnachten genießen.
    du bist besonders, weißt du das? bitte halt dich an deinen leben fest. ich weiß, ich bin nicht das beste vorbild, wenn es darum geht für sein Leben am leben zu bleiben. ich bin voller dunkelheit, aber immer wenn ich deine worte lese oder an dich denke leuchtet ein kleines licht bei mir.
    deine herzlichkeit berührt mich. du bist so gut zu mir, und ich wünsche mir oft ich könnte zu dir ins sicherheit rennen.

    pass auf dich auf,
    ich vergess dich nicht, nic.

    AntwortenLöschen
  12. ich denke an dich und hoffe dir geht es gut

    AntwortenLöschen
  13. Deine Worte bannen mich, ich konnte nicht aufhören zu lesen.
    Ich bin neu bei Blogger und falls du Lust hast, schau doch mal meinen Blog an. Aber nur falls du möchtest. Ich könnte irgendwelche verbesserungsvorschläge oder ähnliches brauchen.
    Deiner war einer der ersten Blogs auf díe ich gestoßen bin und ich mag ihn sofort.
    Machs gut und pass auf dich auf.
    Kimberly.

    AntwortenLöschen
  14. Manchmal hilft es "dem Leid" ein Brötchen zukaufen. man fühlt sich dann ein bisschen besser ;).

    LG Magda

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und mir ohne unterbrechung alles durchgelesen.
    Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll ich bin beeindruckt, unglaublich beeindruckt.
    Ich liebe es wie du schreibst und wie du es nun geschafft hast zu studieren.
    Dein Blog fasziniert mich und besonders dieser eine Satz (bzw. Zwei Sätze) : jetzt wo wir lernen, woraus der Mensch existiiert, vergessen wir, das selbst welche sind. Und einige von uns werden sich irgendwann als Götter sehen'
    Ich hoffe wirklich das du alles schaffst und vollends glücklich wirst.

    AntwortenLöschen
  16. dein blog ist so wahnsinnig toll. Ich finde keine worte, die beschreiben können, wie wundervoll ich das alles finde, was du hier schreibst. deine art zu schreiben ist einzigartig und einfach nur wundervoll. und deine geschichte geht mir so ans herz, das glaubst du gar nicht... Ich hoffe du kommst weiterhin gut durchs Leben und wirst eines Tages richtig glücklich. Auch wenn ich dich nicht kenne, eins kann ich mit sicherheit sagen : du hast es verdient glücklich zu sein!

    Lg, Sophie

    AntwortenLöschen
  17. ich weiß nicht
    ob du es wichtig findest
    das zu wissen,
    aber ich denke an dich.
    du bist nicht in vergessenheit geraten,
    das könntest du nie.
    denn deine worte
    sind tief in mein inneres verankert.

    AntwortenLöschen
  18. Ich denke an dich, ich bete, dass es dir gut geht. Lass von dir hören.

    In Liebe, Ewa
    { private }

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Nic,
    wie geht es dir?
    Ich habe auch schon lange nichts mehr von mir hoeren lassen, aber wie ich sehe bist du auch nicht mehr auf Blogger gewesen. Ich hoffe es geht dir gut.
    Vielleicht ist es mal gut, dass du etwas Abwechslung bekommst, abgelenkt von dir selber wirst.
    Ich habe mir auch ueberlegt Medizin zu studieren und moechte demnaechst auch nochmal ein Praktikum in einem Krankenhaus machen. Du hast Recht: Im Vergleich zu dem Leid was man dort auf den Stationen sieht, geht es vielen von uns blendend. Doch jeder schafft es anders mit seinem Gefuhlschaos umzugehen. Manche besser, manche weniger Erfolgreich.

    Ich hoffe sehr das du mitlerweile wieder viel Kraft getankt hast und deinen eigenen Weg, und das "ich" gefunden hast nach dem du dich gesehnt hast. Und das du gluecklich bist.

    Liebe Gruesse
    Lullaby

    AntwortenLöschen
  20. Wo immer du grade bist , ich hoffe sehr dir geht es gut!

    AntwortenLöschen
  21. ich wünsche dir frohe ostern
    und all den frieden mit dir selbst.

    ich denke an dich.

    AntwortenLöschen
  22. nic, oh nic
    du bist von kopf bis fuß besonders.

    vergiss das bitte nie.

    AntwortenLöschen
  23. ja nic, ich denke immer noch ab und zu an dich, egal ob du hier noch aktiv bist oder nicht.
    Ich hoffe, es geht dir gut. Ich hoffe, du machst Fortschritte in deinem Leben. Vielleicht hast du es ja sogar schon geschafft, den Berg zu erklimmen, ich weiß es nicht.
    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass endlich alles gut für dich wird!

    AntwortenLöschen
  24. für dich gibt es immer platz

    bitte vergiss das nicht.

    AntwortenLöschen
  25. ich kann nichts dagegen machen,
    ich vermisse dich.

    AntwortenLöschen
  26. ich schenke dir ein stück
    rötlicher abendhimmel
    vielleicht magst du ihn ja so gern wie.
    ich denke an dich.

    AntwortenLöschen
  27. du fehlst mir
    mit jeder faser meines körpers.
    bitte versuch dich irgendwie zu melden
    bitte

    AntwortenLöschen
  28. Nic,
    ich weiß nicht, wie es dir geht, wo du dich rumtreibst und was du machst. Aber ich hoffe, du wirst das hier irgendwann lesen. Und merken, dass ich auch nach fast einem Jahr noch an dich denke. Und das oft. Sehr oft, vielleicht zu oft.
    Ich frage mich, ob es dir gut geht, besser oder schlechter. Was aus dir und deinem Leben geworden bist. Ob du mit all dem fertig wirst, in dein Leben gefunden hast.
    Ich frage mich, ob ich je etwas von dir hören werde oder ob du all deine Zelte abgebrochen hast. Ich wüsste gerne, wieso das alles hier mit einem Wimpernschlag vorbei war.
    Es ist wahrscheinlich eines der besten Dinge, die mir je passiert sind, dass ich dich und deine Geschichte kennen gelernt habe. Es hat mir so weiter geholfen, irgendwie.
    Ich habe seit einem halben Jahr einen Organspendeausweis, so wie ich es mir vorgenommen habe. Ich werde Menschen helfen, wo ich nur kann. Denn das ist es, was du mir zu erkennen gegeben hast: Das Leben ist unendlich wertvoll. Danke dafür.

    AntwortenLöschen
  29. dein blog ist fucking beautiful!
    alles liebe
    magda, die mit den dancing green unicorns

    AntwortenLöschen
  30. oh nic
    oh gott oh gott
    ich danke dir
    ich danke dir das du mir schreibst
    und dazu noch gratulierst.
    ich weiß gar nicht was ich sagen soll
    ich bin so überrascht deine worte zu hören.
    bleibst du oder verschwindest du wieder in deine nebelwelt zurück?
    ich wünsche mir das du bleibst
    aber das erscheidest du
    ganz allein.
    ich möchte dir nur sagen
    das ich nie aufgehört habe an dich zu denken
    und auf dein blog zu schauen
    ob du vielleicht doch mal wieder was geschrieben hast.
    du fehlst
    oh du fehlst mir.


    (tut mir leid, meine worte sind überflutet von emotionen.)

    AntwortenLöschen